am 16.03.2015
Österreich
Frage von Mitbestimmen im Parlament
Trotz der Herabsetzung des Wahlalters auf 16 blieb der Status Quo im Bereich der Politikdidaktik weitgehend unverändert. Politische Bildung findet in den meisten Schulen als Zusatz anderer Gegenstände (z.B. Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung) oder im Rahmen des so genannten „Unterrichtsprinzips“ statt. Als eigenständiges Unterrichtsfach wird es nicht an allen Schulen angeboten. Dies führt zu einer lückenhaften und uneinheitlichen Vermittlungspraxis politischer Themen und geht mit dem Risiko mangelnder Kenntnis über politische Institutionen, Parteien und Prozesse einher. Die flächendeckende Einführung eines eigenständigen Unterrichtsfachs „Politische Bildung“ erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass die Jugendlichen besser informiert als bisher zur ersten Wahl schreiten.
Teilen via

Keine offiziellen Parteistellungsnahmen vorhanden

Robert Blazek am 16.04.2015
Weil die Lehrer Ihre politische Bildung selbst nur aus KronenZeitung, Heute und Presse etc. erhalten?