am 28.04.2014
Österreich
Frage von jerseyno12002
Ich unterstütze diese Idee des Landwirtschaftsministeriums (auch wenn ich sonst kein großer Fan vom LM in ÖVP-Hand bin), vor allem weil Spar/Billa und Co seit einiger Zeit ihre ‚Regionalregale‘ immer präsenter machen und damit auch genug Geld verdienen. Gleiches Produkt gesehen am selben Tag: Billa: 1 Flasche Marillennektar Euro 5,49, beim Händler am Markt: Euro 3,80. Ich gehe nicht davon aus, dass Billa diesen Preisunterschied an den Produzenten weitergibt!
Teilen via

Keine offiziellen Parteistellungsnahmen vorhanden

J.E.E.K. am 28.04.2014
Ach ja, der Preisunterschied muss wohl daran liegen, weil ja Billa und Co. in "größeren" Mengen zu günstigeren Preisen ... wurscht, ich hab' da wohl was nicht verstanden. :>
christians am 09.05.2014
größere Mengen an verkauften BIO-Produkten ergeben höhere Gewinne…
finde die Initiative von REWE und Co wirklich nicht schlecht, doch sollten mal die Leute über das Wort BIO aufgeklärt werden!
heimat am 10.05.2014
Was ist Bio, großteils ein Schwindel, dafür aber teurer. Da müßte nur in Folientunnels angebaut werden und Mit Wasser aus einer Quelle gegossen werden und ohne Chemie Einsatz gegen Ungeziefer gespritz oder die Böden gedüngt werden. Wer kann sich das wirklich leisten ? Ich halte das ganze sowieso für einen großen Schwindel.